Zum Inhalt springen
Startseite » BURGENSTEIG – Etappe 2

BURGENSTEIG – Etappe 2

Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig ALsbacher Schloss Drohnenbild © Gemeinde Alsbach-Hähnlein
Blauer Turm Burgensteig Bergstraße Markierung Favicon

BURGENSTEIG – Etappe 2

Von Seeheim-Jugenheim nach Bensheim-Auerbach

KARTE UND HÖHENPROFIL

Download file: Burgensteig 2. Etappe.gpx

0km

12km

wissenswert

Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Ritter

Veranstaltungsorte

Das Alsbacher und Auerbacher Schloss sind beliebte Veranstaltungsorte für mittelalterliche und andere Events. Der Zugang zu diesen Steinernen Zeitzeugen und der dortigen Gastronomie kann daher eingeschränkt sein. Es lohnt sich

Weiterlesen »

Kurzbeschreibung

Von der Straßenbahnstation „Ludwigstraße“ in Jugenheim führt der Zubringer über die Ludwigstraße zum Krankenhaus. Dort biegt man rechts in die Hauptstraße und folgt der Markierung (blaue Burg auf weißem Grund). Sie führt über eine Nebenstraße in den Wald. Der Weg verläuft ortsnah in Richtung Alsbach. Nach der Überquerung der Straße, die zum Schloss führt, biegt man oberhalb der Hirschparkklinik wieder in den Wald ein. Nach einem kurzen Anstieg erreicht man das Alsbacher Schloss. Auf halber Höhe des Melibokus führt der Burgensteig dann oberhalb der Weinstadt Zwingenberg weiter. Der höchste Berg an der Bergstraße ist bei Wanderern und Radlern sehr beliebt. Hier kreuzen sich auch der Burgensteig und der Nibelungensteig, der über den Melibokus von West nach Ost führt.

Auf dem Burgensteig geht es weiter zum Auerbacher Schloss. Für dessen Erkundung lohnt es sich, den Burgensteig kurz zu verlassen und am Parkplatz der Zufahrt zum Schloss zu folgen. Abschließend führt der Burgensteig bergab in die Bachgasse von Auerbach. Von dort erreicht man rasch das Etappenziel, den Bahnhof Bensheim-Auerbach, indem man am Parkhotel Krone dem Bachlauf folgt. Alternativ kann man an der B3 die Buslinie 670 nach Alsbach Hinkelstein nehmen und von dort weiter mit der Straßenbahnlinie 8 zurück zum Startpunkt gelangen.

ALSBACHER SCHLOSS

Gottfried von Bickenbach lässt um 1230 auf einer Anhöhe über Alsbach diese Burg erbauen. 1370 wird sie um eine Vorburg erweitert. Erbteilung vermehrt die Zahl der Eigentümer beträchtlich, und nach Raubüberfällen des Burgmitbesitzers Hartmann Ulner von Dieburg auf Kaufleute stürmt ein Heer der Stadt Frankfurt 1463 die Burg. Die Soldaten plündern und brennen sie nieder. Alle geschädigten Miterben erheben Ansprüche auf Schadensersatz. Doch nur mit Ritter Michael von Bickenbach, dem gefährlichsten Widersacher, verhandelt die Stadt Frankfurt 1469 einen Ausgleich. Als Michael 1471 stirbt, hat er gut die Hälfte der Burg wieder in Bickenbacher Besitz gebracht. Danach gelingt es einem anderen Mitbesitzer, Erasmus Schenk von Erbach, Burg und Herrschaft fast völlig zu übernehmen. Während des Erbfolgekrieges „Bayrische Fehde“ übergibt Burgkommandant Hans Gans von Otzberg 1504 die Burg kampflos an den Landgrafen von Hessen. Dieser behält Amt und Burg auch nach Ende des Krieges. Nach dem 30-jährigen Krieg ist die Burg dem Zerfall preisgegeben und wird von der Bevölkerung ausgeschlachtet. Erst 1863 lässt Großherzog Ludwig II. von Hessen-Darmstadt die Ruine sichern und teilweise wiederherstellen. Die Burg wird wegen ihrer Lage als Alsbacher Schloss bezeichnet und von einem Förderverein betreut. Sie veranstalten dort mittelalterliche Events. Neben einem Kräutergarten und einem „Streichelzoo“ lädt eine Burgschänke zum Verweilen ein.

AUERBACHER SCHLOSS

Um 1230 lassen die Grafen von Katzenelnbogen die Burganlage erbauen. Sie dient zur Sicherung ihrer Besitzungen an der Bergstraße und der Zollstation in Zwingenberg. 1370 rüsten sie die Burg zu Deutschlands erstem Bollwerk auf. Mit dem Tod des Philipp von Katzenelnbogen 1479 erlöscht die männliche Linie des Hauses. Auerbach und sein Schloss werden hessisch, denn seine Tochter Anna bringt diese als Teil eines immensen Erbes in ihre Ehe mit Heinrich III von Hessen ein. Lange gilt das Auerbacher Schloss als uneinnehmbar, weshalb um 1500 alle Waffen vom Bollwerk abgezogen werden, um sie anderen Orts zu nutzen. Als die Burg im 30-jährigen Krieg angegriffen wird, können sich die Bewohner nicht verteidigen. Endgültig verwüstet wird sie und der Ort Auerbach aber 1674 von französischen Truppen auf ihrem Weg in die Niederlande. Danach liegt sie im Dornröschenschlaf. Dass der Bau nicht vollends zerfiel, ist der romantischen Verklärung des Mittelalters und der Ritterzeit zu Beginn des 19. Jahrhunderts zu verdanken. Die großherzoglich-hessischen Sommerfrischler des nahen Auerbacher Fürstenlagers förderten die Restaurierung des Bauwerkes. Die gut erhaltenen Türme, Mauern und Schlossgebäude vermitteln heute einen sehr guten Eindruck von der ehemaligen Pracht der großen Burganlage. Neben einer fürstlichen Ferienwohnung findet man eine Burgschenke mit regionaler Küche. Die Kulisse des Schlosshofes dient in der Sommersaison Theateraufführungen, Ritterspielen, Gelagen und höfischen Hochzeitsfesten. Ausflügler können Führungen bei der Touristinfo in Bensheim buchen.

Einkehrmöglichkeiten in der Nähe

Nachfolgend eine kleine Auswahl an Einkehr-/ Übernachtung-Tipps zur direkten Kontaktaufnahme. Infos zu Camping- und Wohnmobilstellplätzen finden Sie hier >

Boarding House an der Bergstraße
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Einkehr Boardinghaus
© Gerd Glaser
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Übernachten

Unsere Apartments liegen mit 3 Seiten im Bannwald, etwas außerhalb der Ortsgrenze. Wohnen am Puls der Natur. 

Darmstädter Straße 102

64404 Bickenbach

Website >

Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Pin
Lat: 49.759775 Lon: 8.618654
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Telefon
+496257 505261
Hotel garni „Zur Bergstraße" Betriebsgesellschaft mbH
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Einkehr Hotel Bergstraße
© Rolf Bormuth
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Gastronomie
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Übernachten

Lassen Sie sich auf Ihrer Wanderung im  Komfort-Hotel garni verwöhnen.

Bahnhofstraße 10

64673 Zwingenberg

Website >

Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Pin
Lat: 49.724868 Lon: 8.611021
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Telefon
+49 6251 17850
Apartement Bergstraße
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Einkehr Bergstraße Apartments
© Christel Sponagel-Goebel
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Übernachten

Viel Platz für Leute, die Ruhe suchen

Waldkolonie 8

64404 Bickenbach

Website >

Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Pin
Lat: 49.748843 Lon: 8.616278
Tourismus Service Bergstrasse Burgensteig Telefon
+49 6257 4656